CCR Erläuterungen

  • Energie ist keine knappe Ressource – im Gegenteil. Aber sie muss klima- und umweltneutral nutzbar gemacht und ebenso neutral nach der Nutzung entsorgt werden. Auch die Anpassung des Energieverbrauchs an die (volatile) Erzeugung ist nicht erforderlich.
  • Solarthermische Kraftwerke können in bestimmten Regionen grundlastfähig errichtet werden. Erforderlich sind dafür gleichbleibende klimatische Bedingungen über das Jahr; die Tag- und Nachtschwankungen können dann durch Heißwasserspeicher ausgeglichen werden (siehe desertec-Projekt).
  • In jedem Fall muss die installierte Kraftwerksleistung der auf Solarenergie bzw. Windkraft basierenden Anlagen höher dimensioniert werden als es für herkömmliche Kraftwerke erforderlich wäre, da die erneuerbaren Energien keine 24h zur Verfügung stehen. Im Durchschnitt sind es etwa 8h, d.h. es wird die 3-fache Kraftwerksleistung benötigt.
  • Zusätzlich wird für die Umsetzung von CCR noch einmal etwa eine halbe Kraftwerksleistung an Erdgaskraftwerken benötigt, d.h. gegenüber der herkömmlichen Technologie wird die 3,5-fache Kraftwerksleistung benötigt. Weiterhin werden Anlagen für die Elektrolyse von Wasser und die Methanisierung benötigt. Die Errichtungskosten sind entsprechend hoch. Allerdings können die Betriebskosten sehr niedrig gehalten werden, da insbesondere Erschließungs- und Förderkosten für fossile Brennstoffe entfallen.
  • Der Ausbau des Stromnetzes als Alternative zur Speicherung von Energie ist eine Illusion, zu Steuerungszwecken allerdings dringend notwendig. Das Erdgasnetz muss dagegen als Speicher ausgebaut werden. Energiespeicher müssen selbstverständlich energieintensiv in der Erzeugung sein.
  • Zugleich bedarf es eines CO2-Netzes – dadurch kann einerseits das CO2 in entscheidenden Größenordnungen gespeichert werden, zum anderen kann der CO2-Transport zu den Standorten der Energieerzeugung kostengünstiger als der Stromtransport zu den CO2-Erzeugern sein.
  • Alle hier vorgestellten Technologien sind im Wesentlichen großtechnisch ausgereift (außer Brennstoffzellen), d.h. mit der Umsetzung könnte jederzeit ohne großen Forschungsaufwand begonnen werden.

Kosten